Klar, eine neue Technologie wirft auch neue Fragen auf. Und verlangt gute Antworten – die geben wir Dir hier gerne:

 

Wo steht ihr heute und wann kann ich ein PIONIERKRAFTwerk kaufen?

Wir haben einen voll funktionsfähigen Prototypen des PIONIERKRAFTwerks entwickelt. Derzeit laufen die ersten Pilottests. Der nächste Meilenstein ist dann die Zertifizierung unserer Hardware. Sobald unser Produkt marktreif ist, werden wir das umgehend bekanntgeben.

 

Was macht ihr anders als bereits existierende Sharing-Lösungen, die bereits auf dem Markt sind?

Unsere Hardware, das PIONIERKRAFTwerk, ist in der Lage den Energiefluss zwischen mehreren Haushalten physisch zu steuern. Das heißt: Energie wird also nicht bilanziell oder virtuell geteilt, sondern die Sharing-Partner profitieren direkt von echter erneuerbarer Energie, die unsere Hardware über eine netzparallele Leitung von einem Haushalt zum anderen überträgt. Da unsere Lösung das öffentliche Netz nicht belastet, fallen keine Netzentgelte und Stromsteuer an und profitieren auch Menschen ohne eigene Erzeugungsanlage von bezahlbarer und sauberer Energie.

 

Wie funktioniert eure Hardware und wieso kann man nicht einfach ein Kabel zum Nachbarn legen?

Unser PIONIERKRAFTwerk steuert und priorisiert Energieflüsse, in Abhängigkeit von Erzeugung und Verbrauch aller beteiligten Parteien. So ist sichergestellt, dass der Betreiber der Photovoltaikanlage nur echte Sonnenenergie bedarfsgerecht mit seinen Nachbarn teilt. Falls der Betreiber keine überschüssige Sonnenenergie verfügbar hat, beziehen die Nachbarn ihren Reststrom bei dem Energieversorger ihrer Wahl. Zudem sorgt das PIONIERKRAFTwerk für die Einhaltung der notwendigen Sicherheitsanforderungen, die z.B. bei Hausbränden und Stromausfall erforderlich sind.

 

Auf welche Leistung ist euer System ausgelegt?

Unsere erste Hardware ist auf die für Privathaushalte wirtschaftlich optimale Leistung von 2 kW ausgelegt.

 

Wie ist das PIONIERKRAFTwerk angeschlossen?

Wir haben eine einphasige Hardware entwickelt, bei der die Stromlieferung saldierend über alle drei Phasen erfolgt. Daher spielt es keine Rolle, auf welche Phase die Verbraucher Deiner Nachbarn angeschlossen sind.

 

Kann ich neben meinem direkten Nachbarn auch andere Haushalte in meiner Ortschaft beliefern?

Da Dein Ökostrom direkt geteilt wird, es ist aus regulatorischen Gründen wichtig, dass die Nachbarwohnung sich auf dem gleichen oder auf einem angrenzenden Grundstück befindet.

 

Ist eure Lösung auch für bestehende Photovoltaik-Anlagen nachrüstbar?

Ja, das PIONIERKRAFTwerk ist bei bestehenden Energieerzeugungsanlagen, unabhängig vom Hersteller und von der Art der Erzeugung (Blockheizkraftwerk, Wasserkraftwerk oder Photovoltaik-Anlage) jederzeit und einfach nachrüstbar.

 

Welche Abgaben muss ich bei Stromlieferung zahlen?

Du musst nur die EEG-Umlage und die Umsatzsteuer abführen, falls Du nicht die Kleinunternehmerregelung (§19 UStG) nutzt. Ansonsten fallen keine weiteren Netzentgelte oder Steuern an. Ob sich für Dich die Kleinunternehmerregelung lohnt oder bei spezifischen Fragen zur gewerbesteuerlichen Behandlung Deiner PV-Anlage, wende Dich bitte an Deinen Steuerberater.

 

Woher weiß ich, wie viel Strom an meinem Nachbar geliefert wurde?

Die gelieferte Strommenge wird durch unsere Hardware automatisch ausgelesen und wir übernehmen die Rechnungsstellung für Euch.